Lange stand die kommende Saison im Freibad Eckbusch auf der Kippe. Doch jetzt können Birgit Ansorge, die Vorsitzende des Fördervereins, und ihre Mitstreiter durchatmen. Das größte Problem ist gelöst: Der zum Betrieb unbedingt nötige Schwimmmeister ist endlich gefunden.

Und es war ganz schön knapp, denn planmäßig soll die Badesaison auf den Elberfelder Nordhöhen am 12. Mai beginnen. Mit einer 64-jährigen Fachkraft aus Bochum, die in den nächsten Tagen den Anstellungsvertrag unterschreiben wird und große Berufserfahrung mitbringt.

Helfernachwuchs gesucht

Neben der für die Sicherheit im Bad und die Technik zuständigen Vollzeitkraft sind im Bad auch zahlreiche freiwillige Helfer im Einsatz. Auch hier sucht der Förderverein noch Verstärkung, um Aufgaben rund um das Becken, wie die Pflasterung des Festplatzes und die Renovierung der alten Toilettenanlage zu stemmen. Vor allem wird Helfernachwuchs gesucht, denn die seit Jahren – das Bad wird seit 2011 als sogenanntes „Bürgerbad“ geführt – tätige „Stammhelferschaft“ wird nicht jünger.