Während die Erwachsenen in den politischen Gremien noch diskutieren, sind Kinder in Heckinghausen entscheidungsfreudiger: Sie haben deutlich für eine Seilbahn auf ihrem Spielplatz an der Krautstraße votiert. 

Im Rahmen eines Beteiligungsprojektes hatten sich Kinder und Jugendliche Gedanken darüber gemacht, wie der obere Teil des Spielplatzes an der Krautstraße gestaltet werden könnte. Der Kinderspielplatz im unteren Teil und ein Bolzplatz wurden bereits erneuert. 

Jetzt soll die Attraktivierung auch in der oberen Ebene fortgesetzt und der Platz damit auch für Jugendliche interessanter werden. Neben einer Seilbahn schlugen die Kinder und Jugendlichen im Beteiligungsprojekt eine große Seil-Kletter-Konstruktion, eine Korbschaukel und Aufenthaltsplätze für unterschiedliche Altersgruppen vor.

Es gibt Fördermittel
Mit den entsprechenden Arbeiten soll, wenn alles läuft wie geplant, im April 2018 begonnen werden. Aus Sicherheitsgründen muss eine große Pappel weichen, ein paar Büsche und Bäume müssen ausgelichtet werden. 

Koordiniert werden die Arbeiten vom Ressort Grünflächen und Forsten. Die Neugestaltung wird rund 180.000 Euro kosten. Finanziert werden 80 Prozent aus dem Förderprogramm "Soziale Stadt". Diese Mittel wurden bereits bewilligt. Die Stadt muss einen Eigenanteil von 20 Prozent, also rund 36.000 Euro, zahlen.

Stadt Wuppertal

Foto: Uvarov Stanislav / Shutterstock