Vom 15. bis 19. Januar wird an der Bergischen Universität Wuppertal das Studierendenparlament (StuPa) neu gewählt. Das Studierendenparlament ist die Vertretung der Studierenden. Es verwaltet einen Teil des Semesterbeitrags. Diese Vertretung verhandelt dann im Namen der Studentenschaft zum Beispiel mit dem VRR über das Semesterticket. Darüber hinaus werden durch den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA), der durch das StuPa gewählt und kontrolliert wird, verschiedene Veranstaltungen organisiert. Diese und andere Angebote, wie die Rechtsberatung, sind ohne einen entsprechenden Rückhalt in der Studierendenschaft nicht möglich.

In insgesamt vier Wahllokalen können in der Woche vom 15. bis 19. Januar täglich von 10 bis 16 Uhr die Stimmen von den Studierenden, die am 4. Dezember 2017 und am 15. Januar 2018 eingeschrieben waren und sind abgegeben werden. Studierende der Fakultät 6 wählen auf dem Campus Freudenberg in der Mensa. Die Urne für die Studierenden der Fakultäten 3, 4 und 7 steht auf dem Campus Grifflenberg vor Hörsaal 10 (Gebäude L, Ebene 10). Studierende der Fakultäten 1, 2, 8 und 9 wählen ebenfalls auf dem Campus Grifflenberg, und zwar vor Hörsaal 14 (Gebäude M, Ebene 10). Und die Studierenden der Fakultät 5 geben ihre Stimme auf dem Campus Haspel im Foyer von Gebäude HC ab.

Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Die 21 von den insgesamt 65 Kandidatinnen und Kandidaten, die die meisten Stimmen erhalten, ziehen ins Studierendenparlament ein. Sie treten für fünf Listen an: Juso Hochschulgruppe, Grüne Liste, Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) und Unabhängige, Die LISTE – Wuppertal und Liberale Hochschulgruppe Wuppertal.