Für Liebhaber eines edlen Tropfens bietet die Bergische Volkshochschule (BVHS) ab Mittwoch (10. Januar) einen besonderen Kurs an: „Weinkultur und Weinvergnügen“ heißt es, wenn Weindozent Jochen Krieger viel Wein-Wissenswertes vermittelt. Im „Crashkurs“ an drei Abenden erhalten die Teilnehmer im Schnelldurchgang ein wenig Rüstzeug zum Mitreden in Sachen Wein.

Das Wissen und die Kenntnis über gute Weine gehört heute zunehmend zum guten Ton. In manchen Geschäftskulturen wird dieses Wissen oft sogar vorausgesetzt. Dieser Grundkurs ist für all jene ein geeigneter Einstieg in das Kulturwissen Wein, die gerne mitreden wollen, aber vor allem für jene, die in der Lage sein müssen, geeignete und passende Weine zu entsprechenden Gelegenheiten auszuwählen. So können Vorurteile gegenüber dem Wein in echtes Urteilsvermögen umgewandelt werden.

Verkostung von bis zu neun Weinen

Neben weinhistorischen Informationen gibt es Informationen zu Weinbaugebieten, Rebsorten, Etiketten und Etikette sowie dem Verhältnis von Wein und Speisen. Wie es sich gehört, werden acht bis neun Weine beispielhaft verkostet. Die Kosten für Wein, Wasser und Brot sind nicht in der Kursgebühr von 25 Euro enthalten. Sie werden auf die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer umgelegt und betragen etwa sechs bis zehn Euro am Abend. Eine Anmeldung ist noch telefonisch unter (0202) 5632607 oder auch am ersten Kursabend vor Ort möglich.

  • Jochen Krieger hat unter anderem eine Ausbildung zum anerkannten Weinberater und -referenten beim Deutschen Weininstitut absolviert und sich in Degustationsseminaren weitergebildet.