Es kommt Bewegung in den Komplex Hauptbahnhofsgebäude – und damit auch die Seilbahnpläne der Wuppertaler Stadtwerke (WSW). Bisher wollte die Deutsche Bahn ihre Gebäude nur im Gesamtpaket verkaufen. Also Empfangs- und Nebengebäude. Jetzt hat sie ihr Angebot revidiert. Das sagen zumindest die WSW.

In aktuell geführten Gesprächen mit der Deutschen Bahn habe man das Signal bekommen, dass die Gebäude doch einzeln verkauft werden können, teilen die WSW mit. Sie gehen jetzt davon aus, dass sich der Wuppertaler Stadtrat mit der neuen Entwicklung befassen wird. Für den Kauf des Nebengebäudes westlich des eigentlichen Bahnhofs werde dann nur noch ein Ratsbeschluss benötigt, erklärte ein WSW-Sprecher.