Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) haben in diesem Jahr bei mehreren Veranstaltungen Geld für den Verein zur Förderung der Gehörlosen in Wuppertal gesammelt. So beim Waffelbacken während des Schwebebahnlaufs, an dem über 200 WSW-Beschäftigte teilgenommen haben. Im September wurde sogar mit Unterstützung des Wuppertaler SV ein Benefizspiel im Stadion am Zoo zugunsten der Gehörlosen auf die Beine gestellt. Dabei führte Gehörlosen-Nationalspieler und WSW-Mitarbeiter David Plank das WSW-Team an. Insgesamt kamen so 2.000 Euro zusammen, die WSW-Arbeitsdirektor Markus Schlomski an Karlheinz Emmert und Klaus Altenfeld vom Verein zur Förderung der Gehörlosen in Wuppertal in Form eines Schecks übergab.