Nach neun Jahren Umbauzeit war es am Montag (13. November) endlich soweit: Die neue Betreuungsgruppe „Mäusenest“ feierte ihre offizielle Eröffnung an der Grundschule Marper Schulweg. Durch Einnahmen aus dem Sponsorenlauf und aus weiteren Spenden in Höhe von insgesamt 30.000 Euro konnte das Projekt in Angriff genommen werden. Die alte Hausmeisterwohnung des Marper Schulwegs wurde in eine moderne Betreuung mit Küchenzeile verwandelt. Feierlich eröffneten Martina Hartwig, Vorsitzende des
Betreuungsvereins „Marper Mäusehöhle e.V.“, Dr. Stefan Kühn, Sozialdezernent, und Oliver Sohn, Schulleiter des Marper Schulwegs das neue „Mäusenest“.
Die alte Betreuung „Mäusehöhle“ ist bereits 20 Jahre alt und bot zuvor nicht genug Platz für alle zu betreuenden Kinder der insgesamt 216 Schüler. Heute stehen statt ursprünglichen 90 Plätzen 120 Plätze zur Verfügung - die Warteliste für Betreuungsplätze ist damit Geschichte. In Zukunft soll unter anderem das Angebot der Betreuung durch Computerkurse für die Viertklässler erweitert werden, wie Hartwig in ihrer Eröffnungsrede verkündete. Anschließender Sektempfang lud Eltern wie auch Lehrer zum gemeinsamen Gespräch in den neuen Räumlichkeiten ein.

-mm