Gut zwei Wochen ist es jetzt her, dass der Sturm „Friederike“ über Wuppertal gezogen ist und über 1.000 Bäume „gefällt“ und noch deutlich mehr erheblich geschädigt hat. Noch sind nicht alle vom Umfallen bedrohtemn Bäume beseitigt worden, so das es nach wie vor immer noch gefährlich ist, die Wuppertaler Wälder zu besuchen. Eine entsprechende Warnung hat die Stadt herausgegeben. Über 1.000 Bäume in Wuppertal sind umgestürzt oder mussten gefällt werden.

Besonders Fichten sind anfällig. Durch neue Stürme oder starken Schneefall – wie für die nächsten Tage vorhergesagt – könnte es weiter gefährlich werden. Grundsätzlich, so die Stadt, sollte in allen Wäldern aufgepasst werden, gerade abseits der Wege. Die Warnung gilt erstmal für die nächsten zwei Wochen. Ein Verzicht auf einen Waldspaziergang ist auf jedemn Fall die beste Wahl.