Die „Cronenberger Werkzeugkiste“ hat ein Rekordergebnis erzielt. Das ermöglicht die Ausschüttung von über 70.000 Euro ( nach 50.000 in 2013 und 54.000 in 2015) an Behinderten-Einrichtungen und soziale Organisationen. Die Scheckübergabe erfolgte kürzlich im Beisein der beiden Schirmherren, Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke und IHK-Präsident Thomas Meyer.

Auf die Ausschüttung durften sich wie immer zehn Organisationen für benachteiligte Mitmenschen in Wuppertal und der Partnerstadt Schwerin freuen. Nach Mecklenburg geht eine Hälfte der Erlöse. Die „Wuppertaler Hälfte“ geht zu gleichen Teilen an die Kindernotaufnahme der Stadt Wuppertal, die Initiative für krebskranke Kinder und das DRK-Jugendzentrum Mastweg in Cronenberg.