Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen

Seniorin um fünfstelligen Betrag betrogen

Wuppertal (ots) –

Remscheid – Am 13.01.2022, gegen 22:15 Uhr, meldete sich ein unbekannter Mann bei einer Remscheiderin (80). Er gab vor, von der Polizei zu sein und bat sein Opfer zunächst, aufgrund eines vorgeblichen Überfalls in der Nachbarschaft, zur Sicherheit die Türen zu schließen.

In der Folge konnte der Unbekannte die Seniorin davon überzeugen, dass eine Bankmitarbeiterin Daten veruntreut hätte und es daher sicherer wäre, ihr Erspartes an einen Polizisten zu übergeben, der bei der 80-Jährigen vorbeikomme.

Am folgenden Morgen fuhr die Remscheiderin zunächst zur Bank, hob einen fünfstelligen Betrag ab und übergab diesen schließlich gegen 11:00 Uhr an einen falschen Polizisten (circa 1.80 m und dunkel gekleidet), der an ihrer Haustür klingelte.

An dieser Stelle nochmals der dringende Appell und die Warnung der Polizei Wuppertal:

– Bei einem Anruf der echten Polizei erscheint NIE die 110 in Ihrem Telefondisplay!

– „Rate mal, wer dran ist!“ Achtung! Enkeltrick! Echte Familienangehörige melden sich mit Namen! Trickbetrüger lassen Sie raten!

– Wenn die falsche Polizei, Staatsanwaltschaft oder Anwälte nach Geld oder Wertsachen fragen: SOFORT auflegen!

– Lassen Sie sich nicht ausfragen! Die echte Polizei fragt NIE nach Kontostand, Bank-/Kreditkartendaten, Passwörtern und PIN.

– Fordert man Sie auf, im laufenden Telefonat 110 zu wählen oder sich von dem Anrufer mit 110 verbinden zu lassen: Legen Sie sofort auf!

– Warten Sie unbedingt das Freizeichen ab. Wählen Sie 110 selbst!

– Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung!

– Übergeben Sie NIEMALS Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen!

– Sind Sie Opfer geworden? SOFORT die Polizei informieren!

Die Polizei bittet zudem Angehörige oder nahstehende Personen, mit älteren Menschen über die verschiedenen Methoden der Trickbetrüger zu sprechen. (jb)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284-2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Dich auch interessieren

SG Unfall in Solingen – Mehrere beschädigte Autos – ein Verletzter

SG Verdacht eines Tötungsdelikts – Solingerin nach Leichenfund in den Niederlanden identifiziert – Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal

Räuberischer Diebstahl in Elberfeld