Klimaregion: EU-Auszeichnung für Bergisches Städtedreick

Als erste Region in Nordrhein-Westfalen ist das Bergische Städtedreick mit dem European Energy Award ausgezeichnet worden – damit werden die interkommunalen Anstrengungen zum Klimaschutz gewürdigt.
Bereits seit rund 15 Jahren arbeiten die drei Kommunen im Bergischen Klima-Management zusammen. Und das mit Erfolg: Seit vorigem Dezember dürfen sich die drei Städte mit der Auszeichnung schmücken, die offizielle Verleihung wird nun im April stattfinden.
Mit dem Label wird gewürdigt, dass die drei bergischen Städte Wuppertal, Remscheid und Solingen nicht nur jeweils mit eigenen Strategien und Projekten die externe Überprüfung für den Energy Award bestanden haben, sondern auch, dass sie als Region und mit ihrer guten Zusammenarbeit punkten konnten.

So haben sich alle drei Städte auf gemeinsame Ziele und Strategien für den Klimaschutz und die Klimafolgen-Anpassung geeinigt und gemeinsam Projekte auf den Weg gebracht. Dazu gehören zum Beispiel eine bergische Erklärung zu erneuerbaren Energien, ein verpflichtender Klimacheck in der Bauleitplanung und gemeinsame Mobilitätskampagnen, aber auch ein betriebliches Mobilitätsmanagement, Initiativen für die energetische Sanierung von Altbauten oder das Ökoprofit Bergisches Städtedreieck.
Auch das Bergische Klimaforum, das einen regen Austausch zwischen den Klimaexpertinnen und
-experten der drei Städte sowie externen Vertreterinnen und Vertretern möglich macht, gehört zu den Projekten, mit denen die Region bei der Bewerbung um den Energy Award punkten konnte.

Das könnte Dich auch interessieren

Tanztheater Pina Bausch stellt neue Spielzeit vor

Dreimal Nachwuchs bei den Südpudus im Grünen Zoo

Großoffensive für die Kleinen: Zusätzliche Mittel für Sanierung von Spielplätzen